Wertebasiertes Handeln und Denken – Instagram Post

Weißt du welches die Werte sind, die dich leiten?

Vor einigen Jahren habe ich diese Übung bereits in einem Workshop kennengelernt und bin nun in dem aktuellen Buch, was ich lese noch einmal darüber gestolpert.

Jay Shetty schreibt in seinem Buch “Think like a monk“, dass Werte unser mentales GPS sein können. Sie können uns Entscheidungen erleichtern zum Beispiel mit wem wir Zeit verbringen wollen, was wir mit unserer Freizeit machen und wie wir unseren Berufsalltag gestalten. Die meisten Werte lernen wir in den frühen Jahren unseres Lebens – von unseren Eltern, unseren Lehrern, anderen nahen Personen unserer frühen Umgebung und auch von der Kultur in der wir aufwachsen. Werte können sich langfristig gesehen aber auch etwas verändern. Je nachdem wie du dein Leben gestaltest.

Die Frage ist, inwiefern du im Einklang mit deinen Werten lebst?
Je mehr deine Taten und dein Alltag deinen Werten entsprechen, desto glücklicher bist du wahrscheinlich. Und das ist laut Tal Ben-Shahar schließlich die “Ultimate Currency”, unsere ultimative Währung.

Nun versuche in der kommenden Woche mal zu schauen, für was du Geld ausgibst. Gerade für Dinge, die nicht zwangsläufig nötig sind. Passen die Käufe zu deinen Werten? Wenn ja, warum und wenn nein, warum nicht? Achte zudem darauf wie du deine freie Zeit verplanst. Was und mit wem unternimmst du? Macht es dich glücklich und ist demnach kohärent mit deinen Werten?

Ich finde es eine schöne Übung, um im Alltag achtsamer mit dem Selbst umzugehen. Denn Achtsamkeit ist viel, viel mehr als Meditation und Asanas.

Kennst du deine Werte? Möchtest du vielleicht ein oder zwei deiner Werte teilen?

Möchtest du mehr Inspiration?
Dann schau hier vorbei, um mehr über einen einfachen Start für Yoga zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.