Hallo, ich bin Laura.

Schön, dass du da bist!

Schon seit meinem 15. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung und Gesundheit. Zum einen, weil ich mich gezwungen sah durch ein falsches Selbstbild jede noch so bizarre Diät auszuprobieren, zum anderen weil ich schon immer wissbegierig auf alles war, was dem Körper gut tut.

Während meines BWL Studiums habe ich nie den Spaß am Kochen verloren und mich im Bereich Ernährung durch stundenlanges Selbststudium mit Freude stetig weitergebildet. Nach meinem Bachelor Abschluss in Dortmund, meiner Heimatstadt, bin ich nach Hamburg gezogen, um dort ein Marketing Studium zu absolvieren, welches ich als Jahrgangsbeste abschloss. Auch heute machen mir wirtschaftliche Themen noch Spaß und meinen Job im Konzern nach dem Studium habe ich gemocht. Als ich die Pille absetzte, hat sich allerdings vieles in meinem Leben verändert. 

Meine Periode blieb lange aus, meine Stimmung war oft im Keller und meine Haut spielte verrückt. Als ich mit meiner bewussten Ernährungsweise, meinem normalen Sportprogramm und einigen Arztbesuchen nichts erreichen konnte, fesselte mich die individuelle Herangehensweise von Ayurveda. Ich erkannte, dass dieses System einen Lebensstil für mich bereit hielt, der zu mir passt. Es geht nicht um Einschränkungen, wie bei vielen Diäten, der Mensch wird immer ganzheitlich betrachtet und es gibt nie eine „One fits all“ Lösung. 

So kam ich zu meiner Ausbildung zur Ayurveda Therapeutin und Yogalehrerin.  Parallel habe ich mich intensiv mit dem Hormonsystem der Frau beschäftigt. Die Kombination der Wissenschaft und einem der ältesten Heilsysteme der Welt hat es mir ermöglicht meine Hormone wieder in Balance zu bringen. Das merke ich heute nicht nur an meinem Zyklus, sondern jeden Tag an gutem Schlaf, Vitalität, einer positiven Einstellung, Lust auf Sport, einer guten Verdauung und noch vielem mehr. Meine eigenen Erfahrungen und meine Erfahrungen in Beratungen habe ich in meinem Buch „In Balance mit Ayurveda“ festgehalten. 

Mit dem Entschluss ein gesundes Leben zu führen, habe ich auch meine berufliche Erfüllung gefunden und möchte auch dir dabei helfen deine Ziele und Visionen zu erreichen. Die Arbeit mit Menschen macht mir unglaublichen Spaß und ich bin sicher, dass Ayurveda auch wundervolle Potenziale für dich bereit hält. 

Schau dir gerne den Bereich Coachings für einen Überblick über meine Beratungs-Angebote an und schreib mir, solltest du Fragen haben oder buchen wollen. Im Bereich Events findest du Termine für Workshops oder Vorträge.

Solltest du einen Speaker für eine Veranstaltung suchen, einen Ayurveda Workshop für dein Unternehmen veranstalten wollen oder dein Hotel Angebot erweitern, findest du unter Für Unternehmen einige Ideen. Am besten sprechen wir aber einfach, was du dir vorstellt. 

Alles Liebe,

Deine Laura

Wie ich zum Thema Ernährung kam

Der Beginn meiner Leidenschaft für Ernährung und Kochen kann wohl im Jahr 2008 festgemacht werden. Ich lebte für ein Jahr in den USA und mein Gastvater dort war leidenschaftlicher Koch und dazu immer darauf bedacht eine ausgewogene Vollwertküche in den Mittelpunkt zu stellen. Ich lernte unglaublich viel von ihm und beschäftigte mich ab diesem Zeitpunkt sehr viel mit Ernährung und dem Einfluss auf unser Leben.

Mein Studium

Während meines BWL Studiums habe ich nie den Spaß am Kochen und der Ernährung verloren und mich durch ein intensives Selbststudium mit viel Freude stetig weitergebildet. Nach meinem Bachelor Abschluss in Dortmund, meiner Heimatstadt, bin ich nach Hamburg gezogen, um dort meinen Master in Sustainable Marketing & Leadership zu absolvieren, welchen ich als Jahrgangsbeste abschloss. Das Thema Nachhaltigkeit hat mich nicht nur im Bereich der Ernährung interessiert, sondern in allen Facetten des Lebens.
Auch heute machen mir wirtschaftliche Themen noch Spaß, meinen Job im Konzern nach dem Studium habe ich gemocht und insbesondere die Erfahrung geschätzt dort unter anderem an Nachhaltigkeits-Projekten mit zu arbeiten. Als ich die Pille absetzte, hat sich allerdings einiges in meinem Leben verändert. 

Laura Krueger Ayurveda Therapeutin und Autorin

Hormonbalance und Ayurveda

Meine Periode blieb lange aus, meine Stimmung war oft im Keller und meine Haut spielte verrückt. Als ich mit meiner bewussten Ernährungsweise, meinem normalen Sportprogramm und einigen Arztbesuchen nichts erreichen konnte, fesselte mich die individuelle Herangehensweise von Ayurveda. Ich erkannte, dass dieses System einen Lebensstil für mich bereit hielt, der zu mir passt. Es geht nicht um Einschränkungen, wie bei vielen Diäten, der Mensch wird immer ganzheitlich betrachtet und es gibt nie eine „One fits all“ Lösung. Ayurveda ist zudem noch sehr viel mehr als Ernährung und kann eher als eine Lebensphilosophie gesehen werden.

So kam ich zu meiner Ausbildung als Ayurveda Coach und Yogalehrerin.  Parallel habe ich mich intensiv mit dem Hormonsystem der Frau beschäftigt. Die Kombination der Wissenschaft und einem der ältesten Heilsysteme der Welt hat mir selbst unglaublich geholfen. Meine eigenen Erfahrungen und meine Erfahrungen in Beratungen habe ich in meinem Buch „In Balance mit Ayurveda“ festgehalten. Es ist ein ganzheitlicher Ansatz der aus Ernährung, Routinen, Lebensstilwandel, Achtsamkeit, Schlaf und noch vielem mehr besteht. 

Ayurveda in den Alltag integrieren

Durch die Erfahrungen bei Coachings haben sich die Herausforderungen der ayurvedischen Ernährung im Alltag abgezeichnet. Ich verfolge hier einen pragmatischen, modernen und zugleich effektiven Ansatz, den ich in meinem zweiten Buch „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ festgehalten habe. Hier durfte ich auch zahlreiche Rezepte integrieren, da in unserem geschäftigen Leben nicht immer Zeit für Kreativität in der Küche bleibt.

Lernende und Lehrende

Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass wir unser gesamtes Leben sowohl Lernende als auch Lehrende sein werden. Wir können immer neue Facetten von etwas entdecken und werden nie alles über alle Bereiche wissen. Zugleich können wir Menschen inspirieren und etwas weitergeben.

Für mich schließen sich die modernen Ernährungswissenschaften und die ayurvedischen Ansätze nicht aus, im Gegenteil – sie ergänzen sich hervorragend. Daher studiere ich aktuell Clinical Nutrition (Ernährungstherapie) im Master und kombiniere neue Erkenntnisse mit dem erprobten Ayurveda Wissen. 

Seit 2020 unterrichte ich als Dozentin für die ayurvedische Ernährungslehre am Ayurveda Campus in Schwerin, den ich zugleich mit dem Gründer Bastian Wittig leite. 

Body, Mind, Spirit

Mit der Umstellung hin zu mehr Achtsamkeit, mehr Individualität und weniger Vorschriften, habe ich auch meine berufliche Erfüllung gefunden und möchte dir dabei helfen deine Ziele und Visionen zu erreichen. Auch heute liebe ich noch alles was mit Ernährung zu tun hat. Ayurveda kann allerdings auf noch so viel mehr zurückgreifen – es ist immer ein Dreiklang: Body. Mind. Spirit.

Alles Liebe,

Deine Laura


    💫 2 Tipp pro Dosha für konstitutionsgerechten Kaffeekonsum 💫
⠀
Kaffee ist für euch wirklich ein heißes Thema wie ich in letzter Zeit festgestellt habe 😉💛
Ich kann es verstehen! Ich liebe meinen Kaffee am Morgen auch sehr und für mich bedeutet er einfach puren Genuss. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoll den Kaffeekonsum je nach Zyklusphase oder auch konstitutionell gesehen anzupassen.
⠀
2 Tipps für Vata
💫 Trinke nicht mehr als eine Tasse Kaffee am Tag
💫 Greife lieber zu Latte Macchiato als zu schwarzem Kaffee
⠀
2 Tipps für Pitta
💫 Achte darauf dass deine Kaffeesorte nicht zu sauer ist
💫 Greife gerne zu einem Cappuccino statt zu einem schwarzen Kaffee
⠀
2 Tipps für Kapha
💫 Trinke einen Espresso um dein Frühstück oder dein Mittagessen abzuschließen, statt einer Kaffeevariation mit (Pflanzen-)Milch
💫 Du kannst ab und an auch mal zu 2 Tassen Kaffee am Tag greifen
⠀
Fun Fact: Koffein wird von dem Enzym Cytochrome P450 in der Leber verstoffwechselt. Auf dieses Enzym hat das Gen CYP1A2 einen entscheidenden Einfluss. Es gibt 2 Varianten dieses Gens, eines bewirkt, dass Koffein schnell verstoffwechselt wird und eines dass Koffein langsamer verstoffwechselt wird. Kennt ihr die Menschen, die nach einer halben Tasse schon zittrig werden und die Wände hoch gehen und kennt ihr die Personen, die nach 3 Tassen Kaffee noch nichts merken? Hier habt ihr die Erklärung.
⠀
Mich würde eine Studie zu der Verbindung mit Vata, Pitta und Kapha riesig interessieren, muss ich gestehen 😉
In meiner Mini-Studie mit ganzen 2 Personen kann der Vata-Pitta Typ (mehr Pitta) auf jeden Fall deutlich weniger Kaffee vertragen als der Pitta-Kapha Typ (mehr Kapha). Ich kann nicht ohne meinen Cappuccino, wohingegen er lieber pur oder mit ganz wenig Milch trinkt.
Wie ist das bei euch und eurem Partner oder den Menschen in eurem Umfeld? Könntet ihr Rückschlüsse ziehen?
⠀
Foto von @spring.affair.photography 
⠀
⠀
⠀
⠀

⠀
#ayurveda #kaffee #holistichealth #ganzheitlichgesund #ayurvedalifestyle #kaffeeliebe
    💫 2 Tipp pro Dosha für konstitutionsgerechten Kaffeekonsum 💫 ⠀ Kaffee ist für euch wirklich ein heißes Thema wie ich in letzter Zeit festgestellt habe 😉💛 Ich kann es verstehen! Ich liebe meinen Kaffee am Morgen auch sehr und für mich bedeutet er einfach puren Genuss. Nichtsdestotrotz ist es sinnvoll den Kaffeekonsum je nach Zyklusphase oder auch konstitutionell gesehen anzupassen. ⠀ 2 Tipps für Vata 💫 Trinke nicht mehr als eine Tasse Kaffee am Tag 💫 Greife lieber zu Latte Macchiato als zu schwarzem Kaffee ⠀ 2 Tipps für Pitta 💫 Achte darauf dass deine Kaffeesorte nicht zu sauer ist 💫 Greife gerne zu einem Cappuccino statt zu einem schwarzen Kaffee ⠀ 2 Tipps für Kapha 💫 Trinke einen Espresso um dein Frühstück oder dein Mittagessen abzuschließen, statt einer Kaffeevariation mit (Pflanzen-)Milch 💫 Du kannst ab und an auch mal zu 2 Tassen Kaffee am Tag greifen ⠀ Fun Fact: Koffein wird von dem Enzym Cytochrome P450 in der Leber verstoffwechselt. Auf dieses Enzym hat das Gen CYP1A2 einen entscheidenden Einfluss. Es gibt 2 Varianten dieses Gens, eines bewirkt, dass Koffein schnell verstoffwechselt wird und eines dass Koffein langsamer verstoffwechselt wird. Kennt ihr die Menschen, die nach einer halben Tasse schon zittrig werden und die Wände hoch gehen und kennt ihr die Personen, die nach 3 Tassen Kaffee noch nichts merken? Hier habt ihr die Erklärung. ⠀ Mich würde eine Studie zu der Verbindung mit Vata, Pitta und Kapha riesig interessieren, muss ich gestehen 😉 In meiner Mini-Studie mit ganzen 2 Personen kann der Vata-Pitta Typ (mehr Pitta) auf jeden Fall deutlich weniger Kaffee vertragen als der Pitta-Kapha Typ (mehr Kapha). Ich kann nicht ohne meinen Cappuccino, wohingegen er lieber pur oder mit ganz wenig Milch trinkt. Wie ist das bei euch und eurem Partner oder den Menschen in eurem Umfeld? Könntet ihr Rückschlüsse ziehen? ⠀ Foto von @spring.affair.photography ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ #ayurveda #kaffee #holistichealth #ganzheitlichgesund #ayurvedalifestyle #kaffeeliebe
    💫 8 Ideen für
    💫 8 Ideen für "Play" 💫 ⠀ Durch die Bücher von Brené Brown wurde ich inspiriert mich mit dem Thama "Play" verstärkt auseinander zu setzen. Play bedeutet einer Tätigkeit nachzugehen ohne irgendein Ziel zu verfolgen. Also nicht Spazierengehen, damit du die 10.000 Schritte erreichst, nicht joggen gehen, damit du dich bewegt hast, nicht Reisen und immer gehetzt von A nach B rennen, damit du möglichst viel siehst ... ⠀ Play hat für mich sehr viel mit Sein zu tun. Einfach zu sein fällt uns heute unglaublich schwer. Wer kennt es nicht, dass wir uns schnell unproduktiv fühlen und ein schlechtes Gewissen bekommen. Ich auf jeden Fall und du? ⠀ Play ist wichtig, damit wir uns im Jetzt glücklicher fühlen. Es ist wichtig, damit wir wieder richtig kreativ werden können. Es ist wichtig, damit wir inspiriert bleiben. Play ist ein wichtiger Bestandteil von ganzheitlicher Gesundheit. ⠀ Vielleicht inspirieren euch einige der Dinge, die ich aufgeschrieben haben im Post oben oder ihr stsrtet heute euch eure eigene Liste zu machen 🥰 ⠀ Übrigens ... wir haben heute Morgen einfach mal Ostereier gegenseitig versteckt und haben wie die Kinder die Schokolade gesucht - wenn das nicht eine große Portion Play ist 😉 ⠀ Wie ist es bei dir? Fühlst du dich manchmal "schuldig" wenn du unproduktiv bist? Was hast du das letzte Mal einfach aus Spaß gemacht, ohne Ziel? ⠀ P.S.: Hast du dich schon für unser kostenfreies, unverbindliches Webinar Love your Flow angemeldet? @julia.glesti und ich freuen uns, wenn du dabei bist! Den Link findest du in meiner Bio 🤗🥰 ⠀ ⠀ #ayurveda #ayurvedadeutschland #ayurvedalifestyle #achtsamkeit #nachhaltigkeit #ganzheitlichgesund #ganzschöngesund #health #holistichealth #mindset
    💫 Kostenloses Webinar: LOVE YOUR CYCLE 💫
⠀
@julia.glesti und ich habe gestern alles in die Wege geleitet, damit ihr euch ab sofort für unser kostenloses Webinar LOVE YOUR CYCLE am 13.04.21 anmelden könnt - den Link findet ihr in meiner Bio. 🥰
⠀
Ende April startet ja unser brandneuer Kurs BALANCE YOUR FLOW, den Julia und ich gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Wir zeigen euch in 5 Wochen, wie du gemäß deinem weiblichen Zyklus leben kannst und gehen dabei unter anderem auf die Ernährung und den Lebensstil ein.  Wir bedienen und aus unserem Wissen aus dem modernen Ayurveda, den Ernährungswissenschaften, Feminine Yoga, Meditation und Pranayama.
⠀
Als Vorgeschmack geben wir dieses kostenlose, unverbindliche Webinar. Du erfährst drei umsetzbare Tipps für deine Hormongesundheit, wir geben dir einfache und doch kraftvolle Ideen, wie du sofort beginnen kannst etwas für deine Frauengesundheit zu tun und wir praktizieren gemeinsam eine kraftvolle Feminine Meditation.
⠀
Wann: Dienstag 13.04. von 20 bis circa 21:30 Uhr
⠀
Wie: Online über Zoom (inkl. Aufzeichnung)
⠀
Wer ist dabei? Und ganz wichtig: Was interessiert dich beim Thema Frauengesundheit und weiblicher Zyklus am meisten?
⠀
⠀
Foto von @spring.affair.photography 
⠀
#periode #weiblicherzyklus #menstruationmatters #hormone #hormonbalance #hormongesundheit #ayurveda #ayurvedadeutschland #ayurvedalifestyle #achtsamkeit #nachhaltigkeit #ganzheitlichgesund #ganzschöngesund #health #holistichealth #mindset
    💫 Kostenloses Webinar: LOVE YOUR CYCLE 💫 ⠀ @julia.glesti und ich habe gestern alles in die Wege geleitet, damit ihr euch ab sofort für unser kostenloses Webinar LOVE YOUR CYCLE am 13.04.21 anmelden könnt - den Link findet ihr in meiner Bio. 🥰 ⠀ Ende April startet ja unser brandneuer Kurs BALANCE YOUR FLOW, den Julia und ich gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Wir zeigen euch in 5 Wochen, wie du gemäß deinem weiblichen Zyklus leben kannst und gehen dabei unter anderem auf die Ernährung und den Lebensstil ein. Wir bedienen und aus unserem Wissen aus dem modernen Ayurveda, den Ernährungswissenschaften, Feminine Yoga, Meditation und Pranayama. ⠀ Als Vorgeschmack geben wir dieses kostenlose, unverbindliche Webinar. Du erfährst drei umsetzbare Tipps für deine Hormongesundheit, wir geben dir einfache und doch kraftvolle Ideen, wie du sofort beginnen kannst etwas für deine Frauengesundheit zu tun und wir praktizieren gemeinsam eine kraftvolle Feminine Meditation. ⠀ Wann: Dienstag 13.04. von 20 bis circa 21:30 Uhr ⠀ Wie: Online über Zoom (inkl. Aufzeichnung) ⠀ Wer ist dabei? Und ganz wichtig: Was interessiert dich beim Thema Frauengesundheit und weiblicher Zyklus am meisten? ⠀ ⠀ Foto von @spring.affair.photography ⠀ #periode #weiblicherzyklus #menstruationmatters #hormone #hormonbalance #hormongesundheit #ayurveda #ayurvedadeutschland #ayurvedalifestyle #achtsamkeit #nachhaltigkeit #ganzheitlichgesund #ganzschöngesund #health #holistichealth #mindset