Hallo, ich bin Laura.

Schön, dass du da bist!

Unter anderem bekannt aus … 

Wie ich zum Thema Ernährung kam

Der Beginn meiner Leidenschaft für Ernährung und Kochen kann wohl im Jahr 2008 festgemacht werden. Ich lebte für ein Jahr in den USA und mein Gastvater dort war leidenschaftlicher Koch und dazu immer darauf bedacht eine ausgewogene Vollwertküche in den Mittelpunkt zu stellen. Ich lernte unglaublich viel von ihm und beschäftigte mich ab diesem Zeitpunkt sehr viel mit Ernährung und dem Einfluss auf unser Leben.

Mein Studium

Während meines BWL Studiums habe ich nie den Spaß am Kochen und der Ernährung verloren und mich durch ein intensives Selbststudium mit viel Freude stetig weitergebildet. Nach meinem Bachelor Abschluss in Dortmund, meiner Heimatstadt, bin ich nach Hamburg gezogen, um dort meinen Master in Sustainable Marketing & Leadership zu absolvieren, welchen ich als Jahrgangsbeste abschloss. Das Thema Nachhaltigkeit hat mich nicht nur im Bereich der Ernährung interessiert, sondern in allen Facetten des Lebens.
Auch heute machen mir wirtschaftliche Themen noch Spaß, meinen Job im Konzern nach dem Studium habe ich gemocht und insbesondere die Erfahrung geschätzt dort unter anderem an Nachhaltigkeits-Projekten mit zu arbeiten. Als ich die Pille absetzte, hat sich allerdings einiges in meinem Leben verändert. 

Hormonbalance und Ayurveda

Meine Periode blieb lange aus, meine Stimmung war oft im Keller und meine Haut spielte verrückt. Als ich mit meiner bewussten Ernährungsweise, meinem normalen Sportprogramm und einigen Arztbesuchen nichts erreichen konnte, fesselte mich die individuelle Herangehensweise von Ayurveda. Ich erkannte, dass dieses System einen Lebensstil für mich bereit hielt, der zu mir passt. Es geht nicht um Einschränkungen, wie bei vielen Diäten, der Mensch wird immer ganzheitlich betrachtet und es gibt nie eine „One fits all“ Lösung. Ayurveda ist zudem noch sehr viel mehr als Ernährung und kann eher als eine Lebensphilosophie gesehen werden.

So kam ich zu meiner Ausbildung als Ayurveda Coach und Yogalehrerin.  Parallel habe ich mich intensiv mit dem Hormonsystem der Frau beschäftigt. Die Kombination der Wissenschaft und einem der ältesten Heilsysteme der Welt hat mir selbst und seither auch zahlreichen Klientinnen unglaublich geholfen. Meine eigenen Erfahrungen und meine Erfahrungen in Beratungen habe ich in meinem Buch „In Balance mit Ayurveda“ festgehalten. Es ist ein ganzheitlicher Ansatz der aus Ernährung, Routinen, Lebensstilwandel, Achtsamkeit, Schlaf und noch vielem mehr besteht. Genau aus dem, was auch meine Beratungen und Kurse ausmacht. 

Heute sind Hormone, Zyklusbalance und Frauengesundheit der Schwerpunkt meiner Arbeit. Ich möchte, dass auch du eine Entwicklung weg von deiner hormonellen Achterbahnfahrt hin zu einem harmonischen Zyklus erlebst. Du sollst nicht von deinen Hormonen zurückgehalten werden, sondern sie nutzen können, um dein Traumleben zu erschaffen.

Ayurveda in den Alltag integrieren

Durch die Erfahrungen bei Coachings haben sich die Herausforderungen der ayurvedischen Ernährung im Alltag abgezeichnet. Ich verfolge hier einen pragmatischen, modernen und zugleich effektiven Ansatz, den ich in meinem zweiten Buch „Ayurveda Ernährung für Berufstätige“ festgehalten habe. Hier durfte ich auch zahlreiche Rezepte integrieren, da in unserem geschäftigen Leben nicht immer Zeit für Kreativität in der Küche bleibt.

Lernende und Lehrende

Ich finde es einen wunderschönen Gedanken, dass wir unser gesamtes Leben sowohl Lernende als auch Lehrende sein werden. Wir können immer neue Facetten von etwas entdecken und werden nie alles über alle Bereiche wissen. Zugleich können wir Menschen inspirieren und etwas weitergeben.

Für mich schließen sich die modernen Ernährungswissenschaften und die ayurvedischen Ansätze nicht aus, im Gegenteil – sie ergänzen sich hervorragend. Daher studiere ich aktuell Clinical Nutrition (Ernährungstherapie) im Master und kombiniere neue Erkenntnisse mit dem erprobten Ayurveda Wissen. 

Seit 2020 unterrichte ich als Dozentin für die ayurvedische Ernährungslehre am Ayurveda Campus in Schwerin, den ich zugleich mit dem Gründer Bastian Wittig leite. 

Als logische Konsequenz aus all meinen Tätigkeiten und meiner Leidenschaft für die Frauengesundheit ist 2021 BALANCE YOUR FLOW entstanden. Ein Online Programme, was Frauen mehr zu ihrem Zyklus führt und diesem als eine Kraftquelle definiert. Mit Ayurveda, Ernährungswissenschaften, Hormonwissen und Feminine Yoga bietet dieser Kurs die Basis, dich als Frau wieder mehr zu spüren und deinen Zyklus zu verstehen. 

Body, Mind, Spirit

Mit der Umstellung hin zu mehr Achtsamkeit, mehr Individualität und weniger Vorschriften, habe ich auch meine berufliche Erfüllung gefunden und möchte dir dabei helfen deine Ziele und Visionen zu erreichen. Auch heute liebe ich noch alles was mit Ernährung zu tun hat. Ayurveda kann allerdings auf noch so viel mehr zurückgreifen – es ist immer ein Dreiklang: Body. Mind. Spirit.

Alles Liebe,

Deine Laura


    ✨4 Bereiche auf die du achten darfst während oder nach der hormonellen Verhütung✨
⠀
💡 Gestern habe ich dir die ersten beiden Bereiche vorgestellt, auf die du achten darfst, wenn du dich darauf vorbereiten möchtest die hormonelle Verhütung abzusetzen oder wenn du sie abgesetzt hast und mit Dysbalancen zu kämpfen hast. Heute folgen die zweiten beiden Bereiche 🤩
⠀
❗ Nebenniere / Entzündungen: Stress kann einen krassen Dominoeffekt auf deine anderen Hormone haben. Gerade durch die Pilleneinnahme können die Nebenniere, wo Cortisol hergestellt wird, erschöpft sein. Die hohe Dosis Östrogen von der Pille hat entzündliche Eigenschaften. Das führt dazu, dass die Nebennieren Cortisol ausschütten, welches die Entzündungen in Schach halten soll. Das funktioniert eine Zeit lang gut, aber nicht über Monate oder Jahre. Hinzu kommt, dass die Pille die Cortisol bindendes Globulin Level steigert, welches Cortisol
    ✨4 Bereiche auf die du achten darfst während oder nach der hormonellen Verhütung✨ ⠀ 💡 Gestern habe ich dir die ersten beiden Bereiche vorgestellt, auf die du achten darfst, wenn du dich darauf vorbereiten möchtest die hormonelle Verhütung abzusetzen oder wenn du sie abgesetzt hast und mit Dysbalancen zu kämpfen hast. Heute folgen die zweiten beiden Bereiche 🤩 ⠀ ❗ Nebenniere / Entzündungen: Stress kann einen krassen Dominoeffekt auf deine anderen Hormone haben. Gerade durch die Pilleneinnahme können die Nebenniere, wo Cortisol hergestellt wird, erschöpft sein. Die hohe Dosis Östrogen von der Pille hat entzündliche Eigenschaften. Das führt dazu, dass die Nebennieren Cortisol ausschütten, welches die Entzündungen in Schach halten soll. Das funktioniert eine Zeit lang gut, aber nicht über Monate oder Jahre. Hinzu kommt, dass die Pille die Cortisol bindendes Globulin Level steigert, welches Cortisol "unschädlich" macht, es kann in unserem Körper also nicht wirken wie es soll. Die Entzündungen im Körper werden stärker und stärker und führen letztendlich auch nach dem Absetzen der Pille zu diversen Post Pill Symptomen. ⠀ ❗ Nährstoffe auffüllen: Die Pille verbraucht bestimmte Nährstoffe wie beispielsweise Vitamin B6, B12, Magnesium, Zink, Vitamin C oder Selen. Eine ausgewogene Ernährung und ggf. gezielte Nahrungsergänzungsmittel unterstützt dabei diese Nährstoffe wieder aufzufüllen. ⠀ ❓Wie unterstützt du dich in den 4 Bereichen: Leber, Verdauung, Nebenniere oder Nährstoffe❓ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ #cycleharmony #pilleabsetzen #hormonelleverhütung #hormone #hormongesundheit #hormonbalance #zyklus #Östrogen #Progesteron #zykluswissen #frauen #pille #pilleabsetzen #frauengesundheit #weiblicherzyklus #loveyourcycle #menstruationmatters #ayurvedadeutschland #ayurveda #ernährung #healthylife #gesund #mindbodysoul #hamburg #gesundheit #nutrition #ayurvedalifestyle #periodenschmerzen #zyklusbeschwerden #stress
    ❗Kurze Zyklen ❗
⠀
👆🏻 Oft sprechen wir über lange oder unregelmäßige Zyklen. Darauf hatte mich eine Person aus unserer Community in einer ganz lieben Nachricht aufmerksam gemacht. (Leider finde ich die Nachricht nicht mehr wieder – mein Instagram Postfach müsste dringend mal wieder aufgeräumt werden - wer kennt´s ?!😅)
⠀
💫 Daher wollte ich den Post heute mal einem kurzen Zylus widmen.
⠀
👉🏻 Zunächst einmal die Definition: Was bedeutet ein kurzer Zyklus überhaupt? Wenn dein gesamter Zyklus weniger als 21 Tage lang ist, sprechen wir von einem kurzen Zyklus.
⠀
💡 Bei solch kurzen Zyklen, kann es sein, dass du keinen Eisprung hattest oder dass der Gelbkörper sich nicht richtig entwickelt hat. Mittelfristig kann das zu einem Progesteronmangel führen.
⠀
🌡️ Als ersten Schritt kannst du deine Basaltemperatur messen und so bestimmen, ob du einen Eisprung hattest oder nicht. Zudem siehst du dann auch, wann der Eisprung war. Deine Lutealphase ist lang genug, wenn sie zwischen 11 und 16 Tagen lang ist. Das ist die Zeit nach der Ovulation bis hin zur Periode.
⠀
👉🏻 Wenn du deinen Zyklus noch etwas besser kennengelernt hast und er häufig unter 21 Tagen liegt, du keinen Eisprung hattest oder die Lutealphase sehr kurz ist, macht es Sinn mit deiner Gynäkolog*in zu sprechen und deine Hormonwerte testen zu lassen, um der Sache genauer auf den Grund zu gehen. Daraufhin kannst du oft sehr gut ganzheitlich mit Ayurveda unterstützen.
⠀
❓Wie lang ist dein Zyklus durchschnittlich❓
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
#cycleharmony #pilleabsetzen #hormonelleverhütung #hormone #hormongesundheit #hormonbalance #zyklus #Östrogen #Progesteron #zykluswissen #frauen #pille #pilleabsetzen #frauengesundheit #weiblicherzyklus #loveyourcycle #menstruationmatters
#ayurvedadeutschland #ayurveda #ernährung #healthylife #gesund #mindbodysoul #hamburg #gesundheit #nutrition #ayurvedalifestyle #periodenschmerzen #zyklusbeschwerden #stress
    ❗Kurze Zyklen ❗ ⠀ 👆🏻 Oft sprechen wir über lange oder unregelmäßige Zyklen. Darauf hatte mich eine Person aus unserer Community in einer ganz lieben Nachricht aufmerksam gemacht. (Leider finde ich die Nachricht nicht mehr wieder – mein Instagram Postfach müsste dringend mal wieder aufgeräumt werden - wer kennt´s ?!😅) ⠀ 💫 Daher wollte ich den Post heute mal einem kurzen Zylus widmen. ⠀ 👉🏻 Zunächst einmal die Definition: Was bedeutet ein kurzer Zyklus überhaupt? Wenn dein gesamter Zyklus weniger als 21 Tage lang ist, sprechen wir von einem kurzen Zyklus. ⠀ 💡 Bei solch kurzen Zyklen, kann es sein, dass du keinen Eisprung hattest oder dass der Gelbkörper sich nicht richtig entwickelt hat. Mittelfristig kann das zu einem Progesteronmangel führen. ⠀ 🌡️ Als ersten Schritt kannst du deine Basaltemperatur messen und so bestimmen, ob du einen Eisprung hattest oder nicht. Zudem siehst du dann auch, wann der Eisprung war. Deine Lutealphase ist lang genug, wenn sie zwischen 11 und 16 Tagen lang ist. Das ist die Zeit nach der Ovulation bis hin zur Periode. ⠀ 👉🏻 Wenn du deinen Zyklus noch etwas besser kennengelernt hast und er häufig unter 21 Tagen liegt, du keinen Eisprung hattest oder die Lutealphase sehr kurz ist, macht es Sinn mit deiner Gynäkolog*in zu sprechen und deine Hormonwerte testen zu lassen, um der Sache genauer auf den Grund zu gehen. Daraufhin kannst du oft sehr gut ganzheitlich mit Ayurveda unterstützen. ⠀ ❓Wie lang ist dein Zyklus durchschnittlich❓ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ #cycleharmony #pilleabsetzen #hormonelleverhütung #hormone #hormongesundheit #hormonbalance #zyklus #Östrogen #Progesteron #zykluswissen #frauen #pille #pilleabsetzen #frauengesundheit #weiblicherzyklus #loveyourcycle #menstruationmatters #ayurvedadeutschland #ayurveda #ernährung #healthylife #gesund #mindbodysoul #hamburg #gesundheit #nutrition #ayurvedalifestyle #periodenschmerzen #zyklusbeschwerden #stress
    ❗Deine Verdauung im Verlauf des Zyklus ❗
⠀
❓Ist dir schon einmal aufgefallen, dass sich deine Verdauung im Verlauf des Zyklus verändert? Im Ayurveda und für deine Hormonbalance wollen wir ja eigentlich Folgendes:
⠀
✨ Einmal täglich Stuhlgang
✨ Immer wohl geformt (Stichwort Banane)
✨ Nicht schmierig
✨ Gerne direkt nach dem Aufstehen
⠀
👆🏻 Im Verlauf unseres Zyklus kann sich unsere Verdauung allerdings etwas verändern und das ist bis einem gewissen Grad völlig normal und gut erklärbar. Das Schöne an diesem Wissen ist, dass du durch das ayurvedische Verständnis des Zyklus deine Verdauung gezielt unterstützen kannst.
⠀
👉🏻 Progesteron steigt nach der Ovulation nach und nach an und es ist das Hormon, welches deine Verdauung etwas verlangsamt, das kann tatsächlich auch zu Verstopfung führen.
⠀
💡 Kurz vor der Periode sacken deine Hormone ab, also auch Progesteron. Das kann dann wiederum dazu führen, dass du eine recht schnelle Verdauung hast.
⠀
🩸 Hinzu kommen in der Phase kurz vor der Periode und während der Periode Prostaglandine. Diese sind dafür zuständig, dass deine Uterus sich zusammen krampft und so die Ausscheidung der Gebärmutterschleimhaut stattfindet.
⠀
💩 Prostaglandine stimulieren allerdings auch die Verdauung, was wiederum dazu führen kann, dass deine Verdauung schneller funktioniert oder es sogar zu sehr losem Stuhl kommen kann.
⠀
🤩 Diese beschrieben Phase, also nach der Ovulation und bis zu den ersten Tagen der Menstruation ist aus ayurvedischer Sicht die Vata Phase. Wie passend, dass wir hier die Wechselhaftigkeit perfekt mit den Hormonen beschreiben können, oder 😉
⠀
❓Merkst du Veränderungen in deiner Verdauung im Verlauf deines Zyklus❓
⠀
❗Wenn du mehr zum Thema Hormone erfahren möchtest, zum zyklischen Leben und wie du deine Hormone mit Hilfe von Ayurveda selbst aktiv wieder in Balance bringen kannst, schau dir gerne Cycle Harmony an.
⠀
👉🏻 Das Programm startet im Oktober und ist besonders für dich geeignet, wenn du die hormonelle Verhütung absetzen möchtest oder dies schon getan hast und mit hormonellen Dysbalancen zu kämpfen hast. Aktuell sind noch 4 Plätze verfügbar 🤩🥰
⠀
✨ Den Link zu mehr Infos findest du in meiner Bio 😍
    ❗Deine Verdauung im Verlauf des Zyklus ❗ ⠀ ❓Ist dir schon einmal aufgefallen, dass sich deine Verdauung im Verlauf des Zyklus verändert? Im Ayurveda und für deine Hormonbalance wollen wir ja eigentlich Folgendes: ⠀ ✨ Einmal täglich Stuhlgang ✨ Immer wohl geformt (Stichwort Banane) ✨ Nicht schmierig ✨ Gerne direkt nach dem Aufstehen ⠀ 👆🏻 Im Verlauf unseres Zyklus kann sich unsere Verdauung allerdings etwas verändern und das ist bis einem gewissen Grad völlig normal und gut erklärbar. Das Schöne an diesem Wissen ist, dass du durch das ayurvedische Verständnis des Zyklus deine Verdauung gezielt unterstützen kannst. ⠀ 👉🏻 Progesteron steigt nach der Ovulation nach und nach an und es ist das Hormon, welches deine Verdauung etwas verlangsamt, das kann tatsächlich auch zu Verstopfung führen. ⠀ 💡 Kurz vor der Periode sacken deine Hormone ab, also auch Progesteron. Das kann dann wiederum dazu führen, dass du eine recht schnelle Verdauung hast. ⠀ 🩸 Hinzu kommen in der Phase kurz vor der Periode und während der Periode Prostaglandine. Diese sind dafür zuständig, dass deine Uterus sich zusammen krampft und so die Ausscheidung der Gebärmutterschleimhaut stattfindet. ⠀ 💩 Prostaglandine stimulieren allerdings auch die Verdauung, was wiederum dazu führen kann, dass deine Verdauung schneller funktioniert oder es sogar zu sehr losem Stuhl kommen kann. ⠀ 🤩 Diese beschrieben Phase, also nach der Ovulation und bis zu den ersten Tagen der Menstruation ist aus ayurvedischer Sicht die Vata Phase. Wie passend, dass wir hier die Wechselhaftigkeit perfekt mit den Hormonen beschreiben können, oder 😉 ⠀ ❓Merkst du Veränderungen in deiner Verdauung im Verlauf deines Zyklus❓ ⠀ ❗Wenn du mehr zum Thema Hormone erfahren möchtest, zum zyklischen Leben und wie du deine Hormone mit Hilfe von Ayurveda selbst aktiv wieder in Balance bringen kannst, schau dir gerne Cycle Harmony an. ⠀ 👉🏻 Das Programm startet im Oktober und ist besonders für dich geeignet, wenn du die hormonelle Verhütung absetzen möchtest oder dies schon getan hast und mit hormonellen Dysbalancen zu kämpfen hast. Aktuell sind noch 4 Plätze verfügbar 🤩🥰 ⠀ ✨ Den Link zu mehr Infos findest du in meiner Bio 😍
    ⚡Verschiedene Varianten der Östrogendominanz⚡
⠀
🤗 Nach dem Post gestern hattet ihr euch gewünscht mehr zum Thema Östrogen und Progesteron Balance zu erfahren. Das habe ich heute direkt mal als Inspiration für diesen Post genutzt 😉
⠀
❗Eine Östogendominaz bedeutet nicht zwangsläufig nur, dass du zu viel Östrogen hast. Hier kann es nämlich verschiedene Varianten geben und zwar die Folgenden:
⠀
👉🏻 erhöhtes Östrogen, normales Progesteron
👉🏻 normale Östrogenwerte, zu wenig Progesteron
👉🏻 erhöhtes Östrogen, zu wenig Progesteron
⠀
Einige Symptome können beispielsweise sein:
⚡ starke Perioden
⚡ Spannen in den Brüsten
⚡ Kurze Zyklen
⚡ PMS
⚡ Krämpfe
⚡ Kopfschmerzen
⠀
👆🏻Je nachdem welche Variante vorliegt, können wir sehr gut den Fokus setzen, welche ganzheitlichen ayurvedischen Strategien wir nutzen. Bei zu wenig Progesteron wird es immer darum gehen, den Eisprung ideal zu unterstützen, sodass dein Körper überhaupt ausreichend Progesteron produzieren kann. Bei zu viel Östrogen schauen wir wahrscheinlich eher die Verdauung und die Leberentlastung an.
⠀
🤩 Im nächsten Posts gibt´s noch Tipps, was du im ersten Schritt für dich tun kannst.
⠀
❓Hast du eine Östrogendominanz? Wie spürst du dein hormonelles Ungleichgewicht❓
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
⠀
#cycleharmony #pilleabsetzen #hormonelleverhütung #hormone #hormongesundheit #hormonbalance #zyklus #Östrogen #Progesteron #zykluswissen #frauen #pille #pilleabsetzen #frauengesundheit #weiblicherzyklus #loveyourcycle #menstruationmatters
#ayurvedadeutschland #ayurveda #ernährung #healthylife #gesund #mindbodysoul #hamburg #gesundheit #nutrition #ayurvedalifestyle #periodenschmerzen #zyklusbeschwerden #stress
    ⚡Verschiedene Varianten der Östrogendominanz⚡ ⠀ 🤗 Nach dem Post gestern hattet ihr euch gewünscht mehr zum Thema Östrogen und Progesteron Balance zu erfahren. Das habe ich heute direkt mal als Inspiration für diesen Post genutzt 😉 ⠀ ❗Eine Östogendominaz bedeutet nicht zwangsläufig nur, dass du zu viel Östrogen hast. Hier kann es nämlich verschiedene Varianten geben und zwar die Folgenden: ⠀ 👉🏻 erhöhtes Östrogen, normales Progesteron 👉🏻 normale Östrogenwerte, zu wenig Progesteron 👉🏻 erhöhtes Östrogen, zu wenig Progesteron ⠀ Einige Symptome können beispielsweise sein: ⚡ starke Perioden ⚡ Spannen in den Brüsten ⚡ Kurze Zyklen ⚡ PMS ⚡ Krämpfe ⚡ Kopfschmerzen ⠀ 👆🏻Je nachdem welche Variante vorliegt, können wir sehr gut den Fokus setzen, welche ganzheitlichen ayurvedischen Strategien wir nutzen. Bei zu wenig Progesteron wird es immer darum gehen, den Eisprung ideal zu unterstützen, sodass dein Körper überhaupt ausreichend Progesteron produzieren kann. Bei zu viel Östrogen schauen wir wahrscheinlich eher die Verdauung und die Leberentlastung an. ⠀ 🤩 Im nächsten Posts gibt´s noch Tipps, was du im ersten Schritt für dich tun kannst. ⠀ ❓Hast du eine Östrogendominanz? Wie spürst du dein hormonelles Ungleichgewicht❓ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ ⠀ #cycleharmony #pilleabsetzen #hormonelleverhütung #hormone #hormongesundheit #hormonbalance #zyklus #Östrogen #Progesteron #zykluswissen #frauen #pille #pilleabsetzen #frauengesundheit #weiblicherzyklus #loveyourcycle #menstruationmatters #ayurvedadeutschland #ayurveda #ernährung #healthylife #gesund #mindbodysoul #hamburg #gesundheit #nutrition #ayurvedalifestyle #periodenschmerzen #zyklusbeschwerden #stress